Anzahl grafikprozessorbeschleunigter Apps

GPUs von NVIDIA beschleunigen kreative Apps und sorgen für unglaubliche Leistungssteigerungen.

  • Adobe Illustrator Adobe Illustrator

    • Mit GPU-Optimierung des gesamten Canvas-Bereichs können Sie schnell und problemlos schwenken und zoomen.

    Mehr Infos >

  • Adobe Lightroom Adobe Lightroom

    • Grafikprozessorbeschleunigte und KI-basierte „Details verbessern“-Funktion für die Verfeinerung von Details und das Farb-Rendering von RAW-Bildern für die Hochskalierung in Lightroom CC. In Lightroom Classic sind das Entwicklungsmodul und die KI-basierte Funktion „Details verbessern“ grafikprozessorbeschleunigt, um die Bearbeitungszeit zu verkürzen.

    Mehr Infos >

  • Adobe Photoshop Adobe Photoshop

    • Mit über 30 grafikprozessorbeschleunigten Funktionen wie Blur Gallery, Liquify, Smart Sharpen und perspektivischer Verzerrung lassen sich Fotos reibungslos und schnell bearbeiten.

    Mehr Infos >

  • Adobe Premiere Pro Adobe Premiere Pro

    • Grafikprozessorbeschleunigung mit CUDA für die Videobearbeitung in Echtzeit und schnelleres Final-Frame-Rendering.

    Mehr Infos >

  • Autodesk 3ds Max Autodesk 3ds Max

    • Grafikprozessoren ermöglichen schnellere interaktive Grafik und Modellierung.
    • Schnelles Raytracing dank Grafikprozessorbeschleunigung und OpitX-KI-Denoising mit dem standardmäßigen Arnold-Renderer.
    • Unterstützt grafikprozessorbeschleunigte Renderer von Drittanbietern wie Chaos V-Ray, Otoy OctaneRender und Redshift.

    Mehr Infos >

  • Autodesk Arnold Autodesk Arnold

    • RTX-beschleunigtes Raytracing und Optix-KI-Denoising für schnelles, interaktives Rendern.

    Mehr Infos >

  • Autodesk Maya Autodesk Maya

    • Grafikprozessoren ermöglichen es, größere Szenen und komplexere Modelle im Ansichtsfenster zu modellieren.
    • Schnelles Raytracing dank Grafikprozessorbeschleunigung und OpitX-KI-Denoising mit dem standardmäßigen Arnold-Renderer.
    • Unterstützt grafikprozessorbeschleunigte Renderer von Drittanbietern wie Chaos V-Ray, Otoy OctaneRender und Redshift.

    Mehr Infos >

  • Blender Blender

    • Grafikprozessorbeschleunigtes interaktiver Viewport zum Modellieren und Rendern größerer, komplexerer Szenen

    Mehr Infos >

  • Cinema 4D Cinema 4D

    • Mit GPUs können komplexere Modelle mit flüssigen, interaktiven Rates erstellt werden.
    • Unterstützt grafikprozessorbeschleunigte Renderer von Drittanbietern wie Chaos V-Ray, Otoy OctaneRender und Redshift.

    Mehr Infos >

  • DaVinci Resolve DaVinci Resolve

    • Grafikprozessoren beschleunigen die Farbabstufung, die Videobearbeitung und die Farbbereiche.
    • Durch grafikprozessorbasierte Encoder (NVENC) und Decoder (NVDEC) beschleunigte Transkodierung von Videos
    • Mit RTX Tensor Core beschleunigte KI-Funktionen beinhalten Folgendes: Gesichtserkennung zum automatischen Markieren von Clips, Speedwarp für flüssige Zeitlupe mit weniger Artefakten und nahtlose Videosuperauflösung.

    Mehr Infos >

  • Daz Studio Daz Studio

    • Verwendet NVIDIA Iray und OptiX-KI-Denoiser für schnelles, interaktives Rendern
    • Unterstützt MDL(Material Definition Language)-Materialien zur Verwendung von Materialien mit verschiedenen Renderern und Anwendungen.

    Mehr Infos >

  • Iray Iray

    • GPU-beschleunigter Renderer für interaktives und intuitives fotorealistisches Rendern.

    Mehr Infos >

  • OBS OBS

    • GPU-basierter Encoder (NVENC) ermöglicht nahtloses Gaming und Streaming und bietet maximale Leistung
    • Fortschrittliche Kodierungsfunktionen ermöglichen eine höhere Videoqualität bei Aufnahme und Streaming

    Mehr Infos >

  • OctaneRender OctaneRender

    • Grafikprozessorbeschleunigtes Raytracing mit CUDA für schnelleres Rendern

    Mehr Infos >

  • Redcine-X Pro REDCINE-X PRO

    • CUDA-beschleunigte Dekodierung, Farbinterpolierung und Primärfarbkorrektur von RED RAW-Videos ermöglichen die Echtzeitwiedergabe und -bearbeitung von Videos mit bis zu 8K ohne Transkodierung oder Proxy-Generierung.

    Mehr Infos >

  • Redshift Redshift

    • Grafikprozessorbeschleunigtes Final-Frame-Rendering mit OptiX-Denoising

    Mehr Infos >

  • Streamlabs OBS Streamlabs OBS

    • GPU-basierter Encoder (NVENC) ermöglicht nahtloses Gaming und Streaming und bietet maximale Leistung
    • Fortschrittliche Kodierungsfunktionen ermöglichen eine höhere Videoqualität bei Aufnahme und Streaming

    Mehr Infos >

  • Substance Designer Substance Designer

    • Basierend auf NVIDIA Iray-Rendering, einschließlich Texturen/Substanzen und Bitmap-Texturexport zum Rendern in jeder beliebigen Iray-Software, die mit der MDL kompatibel ist.
    • DXR-beschleunigte Erstellung von Licht- und Ambient-Occlusion-Effekten.

    Mehr Infos >

  • Unity Unity

    • Grafikprozessoren ermöglichen fortschrittliche Shading-Techniken wie Echtzeit-Raytracing für schnellere Spieleentwicklung und atemberaubende visuelle Erlebnisse.

    Mehr Infos >

  • Unreal Engine Unreal Engine

    • GPUs ermöglichen beschleunigtes Rendern auf OpenGL, DirectX und Vulkan. Unterstützung durch Echtzeit-Raytracing, NVIDIA PhysX und fortschrittliche Shader ermöglicht eine schnellere Spieleentwicklung und detailreichere Spielerlebnisse.

    Mehr Infos >

  • V-Ray V-Ray

    • Interaktives und Final-Frame-Rendering auf hohem Niveau mit Grafikprozessorbeschleunigung. Grafikprozessoren sparen dank KI-basiertem Denoising noch mehr Zeit.

    Mehr Infos >

  • Vegas Pro Vegas Pro

    • Schnellere Videoeffekte und Kodierung mit NVIDIA Video Codec.

    Mehr Infos >

  • XSplit XSplit

    • GPU-basierter Encoder (NVENC) ermöglicht nahtloses Gaming und Streaming und bietet maximale Leistung
    • Fortschrittliche Kodierungsfunktionen ermöglichen eine höhere Videoqualität bei Aufnahme und Streaming

    Mehr Infos >