Volvo Cars

Volvo Cars und NVIDIA

Die Marke Volvo Cars steht für Sicherheit. Deshalb möchte Volvo Cars auch Fahrzeuge bieten, durch die keine menschlichen Fehler mehr vorkommen. Durch die Zusammenarbeit mit NVIDIA steigt Volvo in die leistungsstarke und energieeffiziente Berechnung für Entwicklung eines intelligenteren und sichereren Fahrens ein.

Volvo Cars setzt bei den Serienfahrzeugen auf NVIDIA Drive AGX Xavier

Volvo Cars setzt bei den Serienfahrzeugen auf NVIDIA Drive AGX Xavier

Drive AGX Xavier ist ein hochintegrierter KI-Fahrzeugcomputer, mit dem Volvo die Entwicklung von Fähigkeiten zum autonomen Fahren rationalisieren und gleichzeitig die Gesamtkosten für Entwicklung und Support senken kann. Die ersten Serienfahrzeuge werden Fahrassistenzfunktionen der Stufe 2+ bieten, die über die herkömmlichen erweiterten Fahrerassistenzsysteme hinausgehen.

Automobilhersteller erweitern die KI-Nutzung über autonome Fahrzeuge hinaus in das Back-Office

Automobilhersteller erweitern die KI-Nutzung über autonome Fahrzeuge hinaus in das Back-Office

Zenuity, ein Unternehmen zwischen Volvo und Veoneer für autonomes Fahren, nutzt das hochleistungsfähige NVIDIA DGX-1, um das exponentiell zunehmende Volumen an sensorischen Daten zu bewältigen. Diese sind zum Trainieren Ihrer Modelle, zur Verringerung von Datenengpässen und zur Beschleunigung von Entwicklungszyklen erforderlich.

Eine skalierbare KI-Infrastruktur beschleunigt die Entwicklung autonomer Fahrzeuge

Eine skalierbare KI-Infrastruktur beschleunigt die Entwicklung autonomer Fahrzeuge

Das Trainieren und Testen von Deep Neural Networks erfordert eine riesige Menge an Rechenleistung und enorme Datenmengen. Zenuity arbeitet gemeinsam mit NVIDIA und Pure Storage an einer skalierbaren KI-Infrastruktur für eine zuverlässige und effiziente Softwareentwicklung für selbstfahrende Autos.

NVIDIA-Automobillösungen unterstützen Autohersteller, Direktlieferanten, Start-ups und Forschungsinstitute bei der Entwicklung der Autos von morgen.