Windows XP / 2000 - Audiotreiber|NVIDIA
 

Windows XP / 2000 - Audiotreiber

 
 

Version: 4.31
Veröffentlichungsdatum: 31.03.2004

International
Dateigröße: 6.6 MB

Downloads
» Primäre Download-Site «

» Download-Site 2
» Download-Site 3
» Download-Site 4

Installationshinweise

  • Bei diesem Paket handelt es sich um ein Standalone-Betapaket, das ausschließlich die Audiotreiber enthält. Sie sollten daher zunächst das komplette vereinheitlichte Treiberpaket (Unified Driver, UDP) mit allen nForce-Treibern installieren, bevor Sie dieses Paket installieren.

Versionshinweise

  • Dieses Paket enthält die nForce-Audiotreiber für Windows 2000 und XP (32-Bit-Versionen).
  • Es werden alle nForce-Audiotechnologien unterstützt. Dies sind im Einzelnen:
    • APU / SoundStorm
    • AC '97 / Soft Audio
    • NVMixer
  • In diesem Paket unterstützte Produkte:
    • nForce 220, nForce 220D, nForce 415 und nForce 420D
    • nForce2 und nForce2 400
    • nForce2 Ultra und nForce2 Ultra 400
    • nForce2 400R und nForce2 Ultra 400Gb
    • nForce3 150 und nForce3 PRO 150
    • nForce3 250, nForce3 250Gb und nForce3 PRO 250
  • In dieser Version unterstützte Betriebssysteme:
    • Windows XP
    • Windows 2000
  • Die 64-Bit-Versionen von Windows XP und Windows Server 2003 werden von diesem Paket nicht unterstützt.
  • Bei diesen Treibern handelt es sich um eine Vorabversion. Probleme hinsichtlich Performance und/oder Stabilität sind daher nicht auszuschließen.
  • Sie müssen DirectX 9.0 oder höher installieren, bevor Sie dieses Paket installieren.
  • Optimale Ergebnisse mit NVMixer erreichen Sie ab einer Auflösung von 1024 x 768 und 16-Bit-Farben.
  • NVMixer unterstützt jetzt praktische Tastenkombinationen für die Balanceregelung:
    • Strg + Mauszeiger ziehen = zusammengehörige Regler gemeinsam bewegen
    • Umschalt + Mauszeiger ziehen = Regler für vorne/hinten gemeinsam bewegen
    • Mauszeiger ziehen = nur der gerade aktive Regler wird bewegt

Treiberversionen

  • Audiotreiber 4.31
  • Audioutilities 4.31

Änderungen
Seit der Treiberversion 3.66 wurden folgende Aspekte verbessert bzw. sind neu dazugekommen:

  • Der neue NVMixer ersetzt das SoundStorm-Bedienfeld für alle Aufgaben im Zusammenhang mit den Audioeinstellungen
  • Verbesserter AC ’97/Soft Audio-Treiber – unterstützt jetzt EQ, Lautsprecherklonmodus, Lautsprecherassistent
  • Der neu eingeführte Lautsprecherassistent integriert alle Funktionen von NVSwap und vereinfacht die korrekte Einrichtung von analogen und digitalen Lautsprechersystemen
  • Neu: Cinesurround – 5.1-Sound wird virtuell auf Kopfhörer- bzw. Zweikanalausgabe abgemischt
  • Neue Hörumgebungen – einfache Einrichtung anhand von Presets
  • Verbesserte ASIO-Unterstützung, Unterstützung für AC ’97/Soft Audio-Systeme
  • Unterstützung für einstellbaren Hinterkanal – ein/aus, Klonmodus, Hall und Echo
  • Neu: Realtek ALC655-Codecs werden unterstützt
  • Neu: 7.1-Unterstützung für Realtek ALC850-Codecs
  • Neu: Realtek ALC658-Codecs werden unterstützt
  • Neu: WMV-HD-Audiostreams und WaveFormatExtensible-Aufrufe werden unterstützt
  • Bessere Wiedergabequalität bei Mono-Inhalten
  • Option zur Erzeugung von Center-Kanal für 2D-Audioquellen entfernt
  • Klonmodus für hinteren Kanal bei Microsoft KMixer-Audioquellen entfernt
  • Verbesserungen bzw. behobene Probleme im Zusammenhang mit folgenden Spielen und Anwendungen:
    • Conan
    • Soldier of Fortune 2
    • Rallisport Challenge
    • Battlefield 1942
    • Acid Pro 4.0
    • WinDVD 4.0
    • Sonar 2.0
    • Hitman 2
    • Halo
    • Project 5
    • Tron 2.0
    • Enter the Matrix
    • No One Lives Forever 2
    • Samplitude
    • Quake 3
  • Der Klonmodus für den hinteren Lautsprecher funktioniert jetzt nur noch mit Software, die DirectSound als Hardwareoption unterstützt. Folgende Anwendungen wurden unter Windows XP hinsichtlich der Klonfunktion getestet:
    • Windows Media Player 9 – Klonen wird unterstützt
    • Winamp 5.02 – Klonen wird unterstützt
    • Winamp 2.91 – Klonen wird unterstützt, Einstellungsänderungen erforderlich*
    • RealPlayer 10 – Klonen wird unterstützt
    • Quicktime 6.3 – Klonen wird unterstützt
    • DivX Player 2.53 – Klonen wird unterstützt
    • Musicmatch Jukebox 8.20 – ausschließlich Stereo
    • Windows Media Player 8 – ausschließlich Stereo
* Für die Klonfunktion muss das Audiogerät von Hand auf "DirectSound Hardware Acceleration"/"DirectSound Hardwarebeschleunigung" eingestellt werden.

 
 
 
 
FacebookTwitterXingPinterest