Medikamentenentwicklung

Mit KI und beschleunigtem Computing von den neuesten Fortschritten in der Arzneimittelforschung profitieren

Vom Durchsuchen einer schier endlosen Moleküldatenbank bis hin zur Simulation, wie diese Moleküle mit der komplexen Biochemie des menschlichen Körpers interagieren, ermöglichen es NVIDIA-basierte Lösungen Pharmaunternehmen, die Analyse, Wirksamkeit und Skalierbarkeit zu verbessern.

 

Neue Ansätze für Wirkstoffdesign und -entwicklung

Mit der wissenschaftlichen Rechenplattform von NVIDIA die globale Pandemie bekämpfen

HPC im Kampf gegen das Coronavirus

Simulationen, KI, Datenanalysen und Visualisierung werden auf der wissenschaftlichen Rechenplattform von NVIDIA kombiniert, um die globale Pandemie zu bekämpfen.

Mit der wissenschaftlichen Rechenplattform von NVIDIA die globale Pandemie bekämpfen

Günstigere und schnellere präklinische Medikamentenforschung

Mit seiner grafikprozessorgestützten Plattform unterstützt Schrödinger Pharmaunternehmen dabei, Maßnahmen zur Medikamentenentwicklung schneller und genauer durchzuführen.

Grafikprozessorgestützter Supercomputer von Summit und AutoDock

Zwei Milliarden Simulationen in 24 Stunden

Mit dem grafikprozessorgestützten Supercomputer von Summit sowie AutoDock führen die Forscher von Oak Ridge National Laboratory innerhalb von Stunden Forschungen bzgl. COVID-19 durch, die bislang Jahre gedauert hätten.

NVIDIA-GPUs auf Azure

Forscher suchen nach Schlüsseln zur Bekämpfung von COVID-19 auf Atombasis

Mithilfe von NVIDIA-GPUs auf Azure untersucht UC Riverside Quantenkräfte, um die Wahrscheinlichkeit zu ermitteln, dass ein Virus sich an ein Ligand bindet, und beschleunigt so die Arbeit von Pharmaunternehmen, die nach Behandlungsmöglichkeiten suchen.

Einsatz zahlreicher neuronaler Netze bei Elix

Die KI-Lösung von Elix für die Medikamentenentwicklung

Elix nutzt eine Vielzahl neuronaler Netze, um potenziell geeignete Moleküle schnell aufzuspüren, sodass sich Forscher bei physikalischen Tests im Labor auf eine kleinere Gruppe von Molekülen konzentrieren können.

Computerchemie auf der GTC Digital

Computerchemie auf der GTC

Auf der GTC teilen Forscher von Institutionen wie Lawrence Argonne National Labs und Schrödinger ihre neuesten Forschungsergebnisse zur Anwendung von KI und HPC in verschiedenen Bereichen der Medikamentenentwicklung.

Neueste Webinare zur Medikamentenentwicklung

KI-gestützte Computerchemie spielt eine wichtige Rolle im Kampf gegen COVID-19

Grafikprozessorbeschleunigte Methoden für die Medikamentenentwicklung und geeignete Anwendungen

In diesem Webinar erfahren Sie, warum Molekulardynamik-Simulationen und KI-gestützte Computerchemie im Kampf gegen COVID-19 eine wichtige Rolle spielen. Sie liefern auf Atomebene Einblicke in virale Mechanismen, etwa in die Verschmelzung von Viren und Zellen sowie Virusproteinfunktionen, und bieten so letztlich Hinweise auf mögliche Therapeutika.

NVIDIA DGX A100

Mit DGX A100 die COVID-19-Forschung fördern

Argonne National Labs, die Teil des COVID-19 HPC Consortium sind und zu den Ersten gehörten, die NVIDIA DGX™ A100 im Mai dieses Jahres kauften, setzen ihr System ein, um Forscher bei Forschungsarbeiten zu Behandlungsmöglichkeiten und Impfstoffen für COVID-19 sowie zur Verbreitung des Virus zu unterstützen.

Erfahren Sie mehr über die Fortschritte der Argonne National Labs und darüber, wie andere grafikprozessorbeschleunigte Systeme des Konsortiums in verschiedenen Forschungsprojekten eingesetzt werden.

Lösungen für jede Phase der Arzneimittelforschung

NVIDIA Clara™ Discovery, eine grafikprozessorbeschleunigte, computergestützte Plattform für die Medikamentenentwicklung, kombiniert KI, Datenanalysen, Simulationen und Visualisierung, um interdisziplinäre Arbeitsabläufe im Bereich Wirkstoffdesign und -entwicklung zu unterstützen. Mithilfe von Clara Discovery können Forscher HPC-Anwendungen, vorab trainierte KI und domänenspezifische Anwendungs-Frameworks in den Bereichen Genomik, Proteinstrukturbestimmung, virtuelles Wirkstoffscreening, medizinische Bildgebung, Verarbeitung natürlicher Sprache und vielem mehr anwenden.

Grafikprozessorbeschleunigte High-Performance-Anwendungen
DGX A100 ermöglicht Forschern die Simulation komplexer Vorgänge in der Molekulardynamik

Unterstützung datenbasierter F&E in der Pharmaindustrie

NVIDIA DGX A100 verfügt über Recheneinheiten-GPUs von NVIDIA A100, ist das fortschrittlichste KI-System der Welt und liefert eine Leistung von fünf PetaFLOPS. Die beispiellose Rechenleistung von DGX A100 ist speziell auf alle beschleunigten Rechenaufgaben mit großem Maßstab ausgelegt und ermöglicht es Forschern, die komplexen Vorgänge in der Molekulardynamik zu simulieren und virtuelle Wirkstoffscreenings in kürzerer Zeit durchzuführen.  

Immer auf dem Laufenden bleiben – mit Neuigkeiten von NVIDIA zum Thema Medikamentenentwicklung