Wissenschaftliche Visualisierung

Schnellere Datenanalyse mit GPU-beschleunigter Visualisierung

Der beste Weg, um Simulationen beim High-Performance-Computing (HPC) zu erleben, ist durch Visualisierung. GPU-beschleunigte wissenschaftliche Visualisierung beschleunigt die Datenanalyse und ermöglicht es so Forschern, ihre großen Datensätze mit interaktiven Geschwindigkeiten zu visualisieren und mit Teammitgliedern, die Remote arbeiten, zusammenzuarbeiten.

 

Wer nutzt wissenschaftliche Visualisierung?

Wissenschaftliche Visualisierung wird in den unterschiedlichsten Bereichen eingesetzt, z. B. von Forschern in Labors, von Künstlern in Studios oder von Ingenieuren, die komplexe technische Probleme lösen.

Umfangreiche HPC-Datensätze

Forscher

Forscher nutzen wissenschaftliche Visualisierung, um Erkenntnisse aus groß angelegten HPC-Datensätzen zu sammeln, um die Proteinfaltung zu visualisieren, das chemische Andocken zu analysieren, Supernovae zu verstehen und vieles mehr.

Künstler

Künstler

Künstler verwandeln wissenschaftliche Daten in realistisch aussehende Bilder, sodass Forscher und Nichtfachleute ein besseres Verständnis für die Wissenschaft hinter ihrer Kunst bekommen.

Ingenieure und Techniker verwenden wissenschaftliche Visualisierung zur Analyse

Ingenieure/Techniker

Ingenieure und Techniker verwenden wissenschaftliche Visualisierung, um ihre Entwürfe für verschiedene Anwendungsfälle zu analysieren, einschließlich Robotik,  Fertigungssysteme und Bautechnik.

Beschleunigen Sie Ihre Workloads für die wissenschaftliche Visualisierung

NVIDIA bietet die unterschiedlichste Visualisierungssoftware – erhältlich im NGC-Katalog – mit der Forscher mit ihren Kollegen zusammenarbeiten können, um ihre wissenschaftlichen Datensätze in Echtzeit interaktiv zu visualisieren und so wissenschaftliche Entdeckungen zu beschleunigen und Ergebnisse schneller zu veröffentlichen.

NVIDIA IndeX

NVIDIA IndeX® ist ein volumetrisches interaktives 3D-Visualisierungsframework, mit dem Wissenschaftler und Forscher enorme HPC-Datensätze visualisieren und mit ihnen interagieren können.
NVIDIA INDEX BEZIEHEN >

VMD

VMD ist ein Programm, mit dem sich biomolekulare Systeme wie Proteine, Nukleinsäuren, Lipidmembranen und Kohlenhydratstrukturen modellieren, darstellen und analysieren lassen.
VMD BEZIEHEN >

Omniverse ParaView-Anschluss

Mit dem NVIDIA Omniverse ParaView-Anschluss können ParaView-Nutzer ihre Modelle an einen NVIDIA Omniverse Nucleus Server senden und live synchronisieren oder lokal auf Universal Scene Description (USD) ausgeben.
OMNIVERSE PARAVIEW-ANSCHLUSS BEZIEHEN >

Um die Leistungssteigerungen einiger wichtiger HPC-Anwendungen zu erkunden, besuchen Sie den NVIDIA-Bereich für Entwickler. Für Ihre ersten Schritte mit diesen GPU-beschleunigten Anwendungen, besuchen Sie NVIDIA NGC.

GPU-gestützte wissenschaftliche Visualisierung in Aktion

Für wissenschaftliche Visualisierung gibt es die unterschiedlichsten Anwendungsfälle – von der Visualisierung molekularer Simulationen über die Simulation großer Datenmengen bis hin zu Datenerfassung und -filterung.

Visual Molecular Dynamics (VMD)

Simulationen auf molekularer Ebene analysieren

Visual Molecular Dynamics (VMD) ist ein flexibles Tool zur Vorbereitung, Analyse und Visualisierung von Simulationen auf molekularer Ebene. Das ultimative Ziel dieses Tools ist es, als Computermikroskop zu fungieren, das es Wissenschaftlern ermöglicht, die molekularen Mechanismen lebender Zellen zu untersuchen.
GTC-SITZUNG ANSEHEN >

Groß angelegte Datensimulationen

Durchführen umfangreicher Datensimulationen

Ein erstklassiges visuelles Erlebnis in Echtzeit von groß angelegten Datensimulationen ist entscheidend, um komplexe Phänomene zu verstehen und Erkenntnisse aus wissenschaftlichen Simulationen zu gewinnen, was letztendlich zu schnelleren Entdeckungen und beschleunigter Entscheidungsfindung führt.
GTC-SITZUNG ANSEHEN >

Omniverse ParaView-Anschluss

Nutzen Sie NVIDIA Omniverse für die Datenerfassung und -filterung

Über den Omniverse ParaView-Anschluss können Wissenschaftler ParaView für die Datenerfassung und -filterung verwenden, bevor sie sie in Omniverse importieren, um umfassende, realistische Visualisierungen zu erstellen. Diese Daten werden auch mit dem umfassenden Ökosystem von Omniverse vernetzt, das Tools für die Erstellung von Inhalten und für Rendering bereitstellt.
GTC-SITZUNG ANSEHEN >

NVIDIA IndeX

Gewinnen Sie einzigartige Einblicke anhand von 3D-Daten

Mit NVIDIA IndeX können Wissenschaftler einzigartige Einblicke in die unendliche Größe und Komplexität von 3D-Daten gewinnen. Mit der In-situ-Lösung von NVIDIA  IndeX sind Wissenschaftler außerdem in der Lage, sich bemerkenswerte neue Datensimulations- und Visualisierungsworkflows vorzustellen.
GTC-SITZUNG ANSEHEN >

Erfahren Sie mehr über wissenschaftliche Visualisierung durch Sessions und Demovideos oder machen Sie die ersten Schritte mit dem NVIDIA-Entwicklerblog.