DirectX 12

Mit DirectX 12 (DX12) können Entwickler Microsoft Windows-basierten PC-Spielen erstaunliche Grafikeffekte hinzufügen. GeForce-Grafikkarten bieten fortschrittliche DX12-Funktionen wie Raytracing und Variable Rate Shading und erwecken Spiele mit ultrarealistischen visuellen Effekten und besonders hohen Framerates zum Leben.

DXR (DirectX Raytracing)

DirectX Raytracing ermöglicht es Spielen, das natürliche, kottekte Verhalten von Licht zu simulieren und bietet unglaublich realistische und ansprechende Grafikeffekte wie globale Beleuchtung, Reflexionen und Schatten.

NVIDIA hat eng mit Microsoft zusammengearbeitet, um eine vollständige DXR-Unterstützung für GeForce-Grafikprozessoren zu ermöglichen. GeForce RTX-Grafikprozessoren wurden von Anfang an für die extremen Anforderungen von Raytracing-Workloads entwickelt. Spezialisierte RT-Recheneinheiten, die nur auf GeForce RTX-Grafikkarten zu finden sind, liefern eine Leistung von Milliarden von Strahlen pro Sekunde und bis zu 3-fache Framerates bei DXR-Spielen und -Anwendungen. Damit ist erstmals Raytracing in Echtzeit mit hohen Bildwiederholraten möglich.

VRS (Variable Rate Shading)

VRS ist eine neue Rendering-Technik, die von NVIDIA Turing-GPUs (RTX 20- und GTX 16-Serie) unterstützt wird und die die Leistung durch die Anpassung der Shading-Rate für verschiedene Teile einer Szene steigert. VRS ermöglicht NVIDIA Adaptive Shading, das Bewegungen und Farbänderungen von Bild zu Bild misst, um die Shading-Rate in Bildbereichen, die dies nicht benötigen, wie z. B. Skyboxen und Wände, intelligent zu senken. VRS kann auch in Virtual-Reality-Spielen für Foveated Rendering verwendet werden, sodass mehr Details im zentralen und weniger Details im peripheren Blickfeld bereitgestellt werden.

Unter den zusätzlichen Grafikfunktionen, die von DirectX 12 unterstützt werden, gehören:

  • Volume Tiled Resources
  • Conservative Raster
  • Raster Order Views
  • Tiled Resources
  • Typed UAV Access
  • Bindless Texturen
  • Asynchronous Compute
tech-feature-2-850

UNTERSTÜTZTE Grafikkarten

Unterstützte Grafikprozessoren