Battlefield V, NVIDIA RTX-Raytracing und GeForce RTX ermöglichen zusammen die Spielegrafik der nächsten Generation – in unserem exklusiven Trailer kannst du das Ergebnis in Aktion erleben

Von Andrew Burnes on 19. August 2018

Battlefield VTM kehrt mit einem unerwarteten Porträt des größten Konflikts der Menschheit – des Zweiten Weltkriegs – zu den Wurzeln der Reihe zurück. Im Mai haben wir eine Partnerschaft mit DICE bekannt gegeben, in deren Rahmen wir die PC-Edition von Battlefield V mit Game Ready-Treibern, optimalen Spieleeinstellungen und noch nicht näher bezeichneten „fortschrittlichen Gaming-Technologien der NVIDIA-Plattform“ sogar noch weiter verbessern wollten. Jetzt heben wir den Vorhang und enthüllen die atemberaubend realistischen und präzisen Raytracing-Reflexionen, die die Grafikqualität auf spiegelnden Oberflächen auf jedem Level und an jedem Ort von Battlefield V verbessern.

Mit diesen neuen mit den GeForce RTX-Grafikkarten und der NVIDIA RTX-Plattform ermöglichten Reflexionen lassen sich die Einschränkungen herkömmlicher Verfahren für Screen Space Reflections (Oberflächenreflexionen) überwinden: Hier spiegeln sich die kompletten Details der Action, die sich im Sichtfeld des Gamers abspielt. Wie du sehen wirst, wirken sich die neuen Reflexionen enorm auf die Grafikqualität und das immersive Spielerlebnis aus. Der Realismus und die Intensität der Action wird so gestärkt, da jetzt auch das Chaos in der Umgebung sichtbar wird und den Spielern den Eindruck vermittelt, sie würden sich inmitten der Schlacht befinden, die sich im Radius von 360 Grad um sie herum entfaltet.

Einen ersten Eindruck davon erhältst du weiter unten in unserem exklusiven GeForce RTX-Trailer für Battlefield V, der mit einer GeForce RTX 2080 Ti aufgenommen wurde. Alternativ dazu kannst du auch bei unserer morgigen Veranstaltung bei der Gamescom 2018 vorbeischauen, wenn wir Battlefield V-Sessions mit 64 Spielern im Multiplayer-Modus veranstalten, bei denen PCs mit GeForce RTX 2080 Ti-Karten und aktiviertem Raytracing eingesetzt werden.

For the full lowdown on real-time ray tracing, check out our Graphics Reinvented article. It covers all the ray tracing techniques utilized in RTX games, whilst explaining the tech in understandable terms, with helpful diagrams and snazzy interactive comparisons. In addition, it dives into DLAA, and all the other cool graphical technology supported by the Turing architecture and GeForce RTX graphics cards.

Unglaubliche Screenshots mit NVIDIA Ansel aufnehmen

In Battlefield V gibt es wieder die beliebten aus Battlefield 1 bekannten „War Stories“ für Einzelspieler, in denen die Spieler an den ungeahnten Geschichten des Zweiten Weltkriegs teilnehmen. Als Spieler erlebst du den Krieg durch die Augen der Männer und Frauen, die die Welt für immer verändern sollten, und kannst diese Momente selbst so aufnehmen, wie sie in den atemberaubenden offiziellen Screenshots des Spiels festgehalten sind.

Dank der Partnerschaft mit DICE hast du jetzt die Gelegenheit, mit NVIDIA Ansel deine eigenen eindrucksvollen In-Game-Screenshots aufzunehmen. Mit dem Ansel-Fotomodus können GeForce-Spieler die Action in jedem Augenblick mit Alt+F2 pausieren, den Bildausschnitt der Szene mit einer freien Kamera festlegen und ein individuelles In-Game-Foto aufnehmen. Diese Aufnahmen kannst du dann mit kombinierbaren Filtern und ästhetischen Einstellungen weiter personalisieren. So kannst du wirklich einzigartige Bilder kreieren und mit nur wenigen Klicks über unsere ShotWithGeForce-Website für NVIDIA Ansel-Fotos teilen.

Mit einem scharfen Auge kannst du fantastische In-Game-Fotos aufnehmen, die sich perfekt als Bildschirmhintergrund eignen. Ein Beispiel dafür ist nachstehend abgebildet:

NVIDIA Highlights für Battlefield V: deine besten Multiplayer-Momente aufnehmen und teilen

Mit den dynamischen, umfangreichen Multiplayer-Modi von Battlefield kannst du immer denkwürdige und einzigartige Momente kreieren und jetzt werden viele davon – dank unserer Partnerschaft mit DICE – automatisch mit NVIDIA Highlights aufgenommen und gespeichert.

Wenn du mit dem Spielen fertig bist, kannst du die aufgezeichneten Highlights im Spiel noch einmal betrachten und deine Lieblingsmomente im Handumdrehen mit dem In-Game-Overlay GeForce Experience auf YouTube und Social-Media-Websites teilen.

Die offene Betaversion von Battlefield V testen

Schon vor dem offiziellen Release von Battlefield V kannst du das Spiel ab dem 4. September während einer Early-Access-Phase spielen, wenn du eine Vorbestellung platziert hast oder eine Origin Access Premier-, Origin Access Basic- oder EA Access-Mitgliedschaft hast. Ab dem 6. September können dann dank der offenen Betaphase des Spiels auch alle anderen loslegen.

Während der Betaphase kannst du auf den Karten „Rotterdam“ und „Arktischer Fjord“ den Eroberungsmodus sowie die „Grand Operations“ am „Arktischen Fjord“ testen, mit einem „Airborne“-Modus am 1. Tag und einem „Breakthrough“-Modus am 2. Tag.

Für die Nutzung sollten die folgenden Systemanforderungen erfüllt oder übertroffen werden:

Mindestsystemanforderungen für die offene Betaversion von „Battlefield V“

  • Grafikprozessor: NVIDIA GeForce GTX 1050/GTX 660 2GB
  • Betriebssystem: Windows 7, Windows 8.1 oder Windows 10 (64-Bit-Version)
  • Prozessor (AMD): AMD FX-8350
  • Prozessor (Intel): Core i5 6600K
  • Speicher: 8GB RAM
  • DirectX: mit Version 11.0 kompatible Videokarte oder gleichwertig
  • Internet: 512 kbit/s oder schneller, stabile Internet-Verbindung
  • Freier Speicherplatz auf der Festplatte: 50 GB

Empfohlene Mindestsystemanforderungen für die offene Betaversion von „Battlefield V“

  • Grafikprozessor: NVIDIA GeForce GTX 1060 6GB
  • Betriebssystem: Windows 10 (64-Bit-Version)
  • Prozessor (AMD): AMD Ryzen 3 1300X
  • Prozessor (Intel): Intel Core i7 4790 oder gleichwertig
  • Speicher: 12GB RAM
  • DirectX: mit Version 11.1 kompatible Videokarte oder gleichwertig
  • Internet: 512 kbit/s oder schneller, stabile Internet-Verbindung
  • Freier Speicherplatz auf der Festplatte: 50 GB
Über die endgültigen Systemanforderungen und Empfehlungen kannst du unter GeForce.de auf dem Laufenden bleiben.

Battlefield V und NVIDIA RTX: Grafik neu erfunden

DICE und NVIDIA blicken auf eine lange Geschichte zurück, in der die Unternehmen die Grenzen des Möglichen immer weiter überwunden haben. Jetzt bündeln sie ihre Kräfte und setzen sich mit Battlefield V und der Nutzung von NVIDIA RTX-Raytracing an die Spitze der Entwicklung moderner Videospielgrafik.

Diese brandneue Echtzeit-Technologie liefert eine beispiellose Grafikqualität in umfangreichen Multiplayer-Szenarien mit bis zu 64 Spielern. Die Technologie wird über die neue GeForce RTX 2080 Ti verfügbar gemacht. Nie zuvor war Echtzeit-Raytracing in einem Spiel möglich, erst recht nicht derart skalierbar und umfangreich. Beim Thema „Grafik“ lautet die entscheidende Frage ab jetzt also: Wird Echtzeit-Raytracing unterstützt?

Weitere Informationen zur NVIDIA RTX-Technologie für Echtzeit-Raytracing in Battlefield V findest du auf GeForce.de, während das Veröffentlichungsdatum von Battlefield V – der 19. Oktober – näher rückt. Den GeForce RTX-Grafikprozessor kannst du in unserem Onlineshop vorbestellen.