„Dying Light 2“: Gewinner von 49 E3-Auszeichnungen jetzt mit Raytracing Erste Screenshots ansehen

Von Andrew Burnes auf 19. August 2019 | GeForce RTX GPUs Featured Stories Gamescom 2019 NVIDIA RTX Ray Tracing

Dying Light war ein äußerst erfolgreiches Zombie-Survival-Horror-Action-Rollenspiel, das von 17 Millionen Spielern gefeiert wurde. 2015 haben wir uns mit Techland zusammengeschlossen um die Originalversion von „Dying Light“ mit hochauflösender Grafiktechnologie von NVIDIA zu verbessern. Nun freuen wir uns, bekanntgeben zu können, dass wir uns erneut mit Techland zusammengeschlossen haben, um die Grafik von Dying Light 2 weiterzuentwickeln – durch Hinzufügen von topaktuellem Echtzeit-Raytracing.

„Mit RTX konnten wir bei Dying Light 2 neue visuelle Maßstäbe setzen. Da es sich um ein Open-World-Spiel in einer Welt voller Infizierter handelt, ist es uns wichtig, dass das Gameplay so realistisch wie möglich ist“, so Pawel Rohleder, CTO von Techland. „Wir freuen uns darauf, die Grenzen der grafischen Auflösung zu überschreiten und herauszufinden, wohin uns die vollständige Implementierung von RTX führt.“

Klicke, um einen interaktiven Screenshotvergleich mit und ohne RTX zu öffnen.

15 Jahre nach den Ereignissen des ersten Teils von Dying Light, hat die Menschheit gegen den Virus verloren – eine neue Gesellschaft hat sich gebildet und verschiedene Fraktionen konkurrieren um die Macht. Infizierte schleichen weiter in dunklen Gebäuden und Kellern umher, bis die Nacht hereinbricht und sie die Straßen zurückerobern.

Als Aiden Caldwell, ein infizierter Überlebender mit atemberaubenden Parkour- und brutalen Kampffähigkeiten, erlebst du die einzigartige postapokalyptische Vision eines modernen dunklen Mittelalters – eine gnadenlose Realität, in der du genauso wahrscheinlich durch die Hand eines Menschen zugrunde gehen kannst wie durch die eines Infizierten. In dieser düsteren, trostlosen Welt sind schnelles Denken und die Fähigkeiten von Aiden dass Einzige, wodurch du in die Dunkelheit eintauchen und überleben kannst. Durch schwierige Entscheidungen beeinflusst du die Welt auf mehreren Ebenen, veränderst die Stadt und bestimmst letztendlich dein eigenes Schicksal.

Dying Light 2 schließt sich einer stetig wachsenden Liste von AAA-Blockbustern an, die Echtzeit-Raytracing nutzen“, so Matt Wuebbling, Head of GeForce Marketing bei NVIDIA. „Mit der Einführung der Raytracing-Technologie erleben GeForce-Gamer lebensechte Effekte, die schlicht nicht gerendert werden konnten, bevor GeForce RTX-GPUs Echtzeit-Raytracing ermöglichten.“

Verfolge GeForce.com für weitere Informationen zu „Dying Light 2“ und lass dir auch unsere anderen Gamescom 2019-Ankündigungen nicht entgehen.

Über Techland

Techland wurde 1991 in Polen gegründet und ist ein renommierter unabhängiger Spieleentwickler, Distributor und Global Publisher für alle führenden Plattformen, darunter PC, Sony PlayStation und die Xbox One-Gerätefamilie, einschließlich Xbox One X. Techland ist bekannt für die Originalversionen der „Dead Island“-Spiele, für die „Call of Juarez“-Serie und seit Kurzem für „Dying Light“ und seine Expansion „The Following“ – das Spiel wurde bisher von über 16 Millionen einzelnen Spielern gespielt. Darüber hinaus können wir dank unseren erfahrenen Teams gleichzeitig an zwei unserer eigenen AAA-Spiele arbeiten. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 400 Profis in drei Niederlassungen in Polen und setzt sich dafür ein, unvergessliche Erlebnisse zu liefern und die neueste Technologie für innovative Unterhaltung zu nutzen, zu der auch die proprietäre C-Engine gehört. Weitere Informationen zum Unternehmen findest du auf der offiziellen Website unter: www.techland.net

Alle Produkttitel, Publisher-Namen, Marken, Grafiken und dazugehörigen Bilder sind Marken, eingetragene Marken und/oder urheberrechtlich geschütztes Material der jeweiligen Besitzer. Alle Rechte vorbehalten.