DLSS kommt in Fahrt: immer mehr Spiele mit Unterstützung angekündigt.

Von Andrew Burnes auf 12. September 2018 | GeForce RTX GPUs Turing Featured Stories NVIDIA GameWorks NVIDIA RTX DLSS

Unsere neuen GeForce RTX-Grafikkarten werden am 20. September veröffentlicht. Sie sind bis zu zweimal so schnell wie die GPUs der vorherigen Generation, ermöglichen realitätsgetreue Raytracing-Grafik für unterstützte Spiele und bieten zahlreiche Funktionen, die Spiele und das Gaming-Erlebnis verbessern.

Dutzende Entwickler möchten bereits RTX-Funktionen zu ihren Spielen hinzufügen und wir geben nun 9 neue Spiele bekannt, für die das Deep Learning Super-Sampling (DLSS) der NVIDIA RTX-Plattform hinzugefügt wird. Damit steigt die Zahl an kommenden DLSS-Spielen auf 25.

Neu bekanntgegebene DLSS-Spiele:

Weitere Spiele mit DLSS-Implementierung:

Für diejenigen, die DLSS noch nicht kennen: Bei dieser neuen RTX-Technologie wird das Potenzial von Deep Learning und KI genutzt, um die GPU für das Rendern scharfer Bilder zu trainieren, während sie gleichzeitig um das bis zu 2-Fache schneller ist als GPUs der vorherigen Generation mit herkömmlichen Anti-Aliasing-Techniken.

DLSS, NVIDIA RTX-Raytracing und die übrigen Funktionen von GeForce RTX-Grafikkarten werden in den kommenden Wochen immer mehr zum Gesprächsthema. Bleibt also bei GeForce.de und euren Hardware-Lieblingssites und -kanälen auf dem Laufenden.

In den Zusammenfassungen unten findet ihr in der Zwischenzeit weitere Informationen zu den neuen Spielen mit DLSS-Support. Folgt auch den Links zu ihren Websites für noch mehr Details.

„Darksiders III“ von Gunfire Games und THQ Nordic

In Darksiders II, einem Hack-n-Slash-Action-Adventure, kehrt ihr auf eine apokalyptische Erde zurück und schlüpft in die Rolle von Fury, die sich auf die Jagd nach den sieben Todsünden macht, um diese auszumerzen. Fury ist die mysteriöseste der "Four Horsemen" und ihre Aufgabe ist es, die Mächte, die nun auf der Erde wüten, in Einklang zu bringen.

„Deliver Us The Moon: Fortuna“ von KeokeN Interactive

Deliver Us The Moon: Fortuna spielt in naher Zukunft, in der die natürlichen Ressourcen der Erde verbraucht sind. Internationale Mächte haben in einem Versuch, die Energiekrise zu lösen, die World Space Agency gegründet und eine vielversprechende neue Energiequelle auf dem Mond entdeckt. Die World Space Agency hat den Mond besiedelt und von dort aus agiert – bis in einer schicksalhaften Nacht die Kommunikation zur Erde unterbrochen wird und die Energiequelle versiegt. Nun, Jahre nach diesem Zwischenfall, schlüpft ihr in die Rolle des letzten Astronauten der Erde und geht auf eine alles entscheidende Mission, um herauszufinden, was geschehen ist, und die Menschheit zu retten.

„Fear The Wolves“ von Vostok Games und Focus Home Interactive

Beim frühzeitigen Zugriff auf Fear the Wolves letzten Monat wurde unter anderem ein abstimmungsbasiertes Wettersystem in das wachsende Battle-Royale-Genre eingeführt. Dabei kämpft ihr nicht nur gegen andere Spieler und mutierte Kreaturen, die euch durch die Einöde nachstellen, ums Überleben, sondern auch gegen rauen Wind und Gewitterstürme.

„Hellblade: Senua's Sacrifice“ von Ninja Theory

Die Macher von „Heavenly Sword“, „Enslaved: Odyssey to the West“ und „DmC: Devil May Cry“ zeigen mit dem preisgekrönten Spiel Hellblade: Senua's Sacrifice die brutale Reise einer Kriegerin durch eine Welt voller Mythen und Wahnsinn. Die gebrochene keltische Kriegerin macht sich im Wikingerzeitalter auf den Weg in eine bewegende Suche nach einer Vision. Dieser führt sie in die Hölle der Wikinger, wo sie um die Seele ihres verstorbenen Liebhabers kämpft.

„KINETIK“ von Hero Machine Studios

In der futuristischen Welt von KINETIK befindet sich die Erde im Krieg mit den Streitkräften, die eine verlassene Mondbasis besetzen. Das Hauptziel ist das schiere Überleben – entweder allein oder mit einem Team eurer Freunde an eurer Seite. In diesem Spiel kommen im Laufe diesen Jahres beim frühzeitigen Zugriff RPG und Elemente taktischer Shootergames zusammen und bilden ein rasantes Survivalerlebnis.

„Outpost Zero“ von Symmetric Games und tinyBuild Games

Wenn sich das Leben auf der Erde dem Ende zuneigt, muss die Menschheit neue Welten besiedeln, wenn sie weiterbestehen soll. Bei Outpost Zero findet ihr euch auf dem ressourcenreichen Planeten Gaiya wieder. Dort errichtet ihr Außenposten, kämpft ums Überleben und konkurriert mit anderen Konzernen um die Kontrolle über den Planeten.

„Overkill's The Walking Dead“ von Overkill Software und Starbreeze Studios

OVERKILL's The Walking Dead spielt in Washington, DC, und erweitert die bereits bekannte „Walking Dead“-Welt um eine brandneue Geschichte. Ihr und bis zu drei eurer Freunde plündert, schießt und kämpft ums Überleben bei diesem Spiel in der Hauptstadt der USA. Jeder Spieler verfügt über einzigartige Eigenschaften und Rollen, die beim Kampf gegen lebendige und untote Gegner nach Veröffentlichung des Spiels im November zum Einsatz kommen.

„SCUM“ von Gamepires und Devolver Digital

SCUM spielt sich in nicht allzu ferner Zukunft ab. Hier kämpfen Häftlinge ums Überleben und um die Gunst von Millionen von Zuschauern vor den Fernseherbildschirmen zu Hause. Bei diesem Spiel habt ihr beispiellose Kontrolle über die Statistik eures Spielcharakters wie Stoffwechsel und Trägheit beim Bewegen. Beim Erkunden der ausgedehnten Insel entwickelt sich euer Spielcharakter, ihr baut Gegenstände und erlernt neue Fähigkeiten, mit denen ihr bei der Konfrontation mit anderen Spielern überlebt.

„Stormdivers“ von Housemarque

Wie der Name Stormdivers schon erahnen lässt, taucht ihr im Kampf mit anderen Spielern bei diesem Spiel direkt in das Auge eines immer wieder auftretenden Nanosturms ein. Um den Gefahren auf der Insel zu trotzen und mit all ihren Reichtümern zu entfliehen, müsst ihr in Deckung gehen und genau zielen.