KI in der Lagerlogistik

Die Lagerlogistik, genauer gesagt die „Intralogistik-Operationen“, ist die Kunst der Integration, Automatisierung und Verwaltung des Produktflusses in Fulfillment- oder Distributionszentren. Die grafikprozessorgestützten KI-Lösungen von NVIDIA bieten ein Bewusstseinsniveau für die Lieferkette. Mit intelligenten Videoanalysen, Robotik, Automatisierung und Verwaltung werden die Abläufe effizienter, der Durchsatz wird beschleunigt und Lagerroboter bieten eine durchgehende Sichtbarkeit, da sie die Genauigkeit der kommissionierten, gepackten und versendeten Aufträge erhöhen.

KI in Smart Warehouses

Smart Warehouses verwenden KI-Technologien in der Peripherie zur Automatisierung von Inventurprozessen, allgemeinen Vereinfachung der Paketverarbeitung und Optimierung der Immobilien beim Empfang von Aufträgen und beim Senden von Paketen an andere Distributionszentren. Entwickler können die verschiedenen Komponenten des Erstellens, Trainierens und Bereitstellens von Algorithmen für die Inferenz in der Peripherie nutzen.

Roboter für die Paketverarbeitung

Filialmitarbeiter sind das Gesicht von Einzelhandelsunternehmen. Um die Zeit mit den Kunden zu maximieren, arbeiten Einzelhändler daran, die Zeit zu reduzieren, die sie für nicht mit dem Kunden verbundene Aufgaben wie Bestandszählungen aufwenden. Große Händler nutzen Robotik-Technologie zum Entladen und Sortieren von Artikeln, wobei Kriterien wie Priorität und Abteilung berücksichtigt werden, überprüfen Lagerbestände, korrigieren Lagerplätze und stellen die Richtigkeit des Preises sicher.

Um Herausforderungen beim Durchsatz bedingt durch das Volumen und die Vielfalt der Produkte zu lösen, verwenden Unternehmen Edge-Computing, um die Größe und Position von Paketen zu erkennen, zu klassifizieren, zu schätzen und zu positionieren, die Geschwindigkeit von Förderbändern automatisch anzupassen und die mechanische Sortierung zu optimieren. Dadurch können Produktschäden und Maschinenstillstände minimiert werden.

Routenoptimierung für große Vertriebsnetze

Lager- und Fertigungszentren lösen die enorme Komplexität von Produktströmen mit KI-gestützten Robotern. Diese Roboter nutzen leistungsstarke Deep Neural Networks für Wahrnehmung, Segmentierung und Posenschätzung, um ihre Umgebung wahrzunehmen, Objekte zu erkennen, autonom zu navigieren und Objekte zu verschieben. Marktführer vergrößern ihren Wettbewerbsvorteil durch erhöhten Durchsatz, maßgeschneiderte Anpassungen und differenzierte Kundenerfahrungen.

Die NVIDIA Isaac™ Robotik-Plattform ermöglicht es der BMW Group, auf einfache Weise neue Modelle und Konfigurationen für die Kundennachfrage zu verwalten, indem sie mithilfe von KI-Technologie die Werkslogistik innovativ nutzen. Mit diesem Ansatz können sie hochwertige, sehr individuell konfigurierte Autos schneller auf derselben Produktionslinie herstellen.

 

Last-Mile-Lieferlösungen

Mehrere Faktoren können sich auf die letzte Meile einer Lieferung auswirken, zum Beispiel der Verkehr, Baustellen und das Wetter. Mithilfe von Echtzeitdaten aus verschiedenen Quellen – von GPS-Daten bis hin zu Wettervorhersagen – können Routen optimiert werden, was sich erheblich auf Kraftstoff-, Personal- und andere Kosten auswirken kann. Darüber hinaus können Spediteure mithilfe von grafikprozessorgestützten, intelligenten Lösungen zur Optimierung von Routen präzisere Lieferfenster bieten und so das Serviceniveau für die Kunden verbessern. Dadurch wird ihnen mehr Vertrauen entgegengebracht. Dies ist vor allem dann von Bedeutung, wenn Kunden über eine Reihe von Optionen zum Senden und Empfangen wichtiger Pakete verfügen.

Ich möchte Neuigkeiten zum Einzelhandel von NVIDIA erhalten.