NVIDIA RTX A5500-Grafikkarte

Power to Create

Nutzen Sie die Leistung Ihres Desktops mit der NVIDIA RTX A5500-Grafikkarte. Sie bietet die Leistung, Zuverlässigkeit und Funktionen, die für anspruchsvolle Multi-Anwendungs-Workflows erforderlich sind. Basierend auf der NVIDIA Ampere-Architektur und mit 24 Gigabyte (GB) Grafikprozessor-Speicher bietet sie alles, was Designer, Ingenieure, Wissenschaftler und Künstler brauchen, um ohne Grenzen kreativ arbeiten zu können.

Basierend auf der NVIDIA Ampere-Architektur

CUDA-Recheneinheiten auf Basis von NVIDIA Ampere-Architektur

CUDA-Recheneinheiten auf Basis von NVIDIA Ampere-Architektur

Beschleunigen Sie Grafik-Workflows mit den neuesten CUDA®-Cores auf die im Vergleich zur Vorgängergeneration dreifache Leistung für Gleitkommaberechnungen mit einfacher Präzision (FP32).

NVIDIA RT-Recheneinheiten

RT-Recheneinheiten
der zweiten Generation
 

Schnelleres Erzeugen visuell genauerer Renderings mit hardwarebeschleunigter Bewegungsunschärfe und bis zu zweimal schnellerer Raytracing-Leistung im Vergleich zur Vorgängergeneration.

NVIDIA DLSS

Tensor-Recheneinheiten
der dritten Generation
 

Steigern Sie die Trainingsleistung von KI- und Datenwissenschaftsmodellen im Vergleich zur vorherigen Generation mit Hardwareunterstützung für Structural Sparsity auf die bis zu 12-fache Geschwindigkeit.

NVIDIA RTX A5500-Grafikkarte mit 24 GB Grafikprozessor-Speicher

24GB
Grafikprozessor-Speicher
 

Bewältigen Sie speicherintensive Workloads – von der virtuellen Produktion bis zur technischen Simulation – mit 24GB GDDR6-Speicher mit ECC.

NVIDIA RTX Virtual Workstation

Bereit für die Virtualisierung

Verwandeln Sie Ihre persönliche Workstation in mehrere virtuelle Workstations mit Unterstützung für NVIDIA RTX Virtual Workstation (vWS)-Software.

NVIDIA NVLink

Tensor-Recheneinheiten
NVIDIA NVLink

Skalieren Sie Speicher und Leistung über mehrere GPUs hinweg mit NVIDIA® NVLink, um größere Datensätze, Modelle und Szenen zu bewältigen.

PCI Express Gen 4

PCIe Gen 4
 

Verbessert die Datenübertragungsraten aus dem CPU-Speicher für datenintensive Aufgaben mit Unterstützung für PCIe Gen 4.

Dreimal effizientere Energienutzung

Energieeffizienz
 

Nutzen Sie ein energieeffizientes Design mit zwei Steckplätzen, das dreimal so energieeffizient ist wie das Design der vorherigen Generation und für eine Vielzahl von Workstations geeignet ist.

Technische Daten

Grafikprozessor-Merkmale NVIDIA RTX A5500
Grafikprozessor-Speicher 24GB GDDR6 mit fehlerkorrigierendem Code (ECC)
Anzeigeanschlüsse 4x DisplayPort 1.4*
Max. Energieverbrauch 230 W
Grafikbus 16x PCIe Gen 4
Formfaktor 11,2 cm (H) × 26,7 cm (L); Doppelsteckplatz
Kühlung Aktiv
NVLink 2-Wege Low-Profile (Brücken für 2 bzw. 3 Steckplätze)
Unterstützung für virtuelle GPU(vGPU)-Software NVIDIA Virtual PC (vPC) und Virtual Applications (vApps), NVIDIA RTX vWS
vGPU-Profilunterstützung Lizenzierungsleitfaden für virtuelle Grafikprozessoren anzeigen
VR Ready Ja

Vorstellungskraft direkt visualisiert

Der Grafikprozessorbeschleunigte Viewport in Autodesk Revit wurde mit NVIDIA RTX A5500 verbessert und hebt die Architekturmodellierung auf ein neues Niveau. Mit dem Enscape-Plug-in können Revit-Anwender nahtlose, fotorealistische Design- und Visualisierungs-Workflows erleben und Modelle direkt in beeindruckendem 3D oder immersiver VR erkunden. Die NVIDIA RTX A5500 in Kombination mit Enscape KI-Tools ermöglicht es Architekten, Designern und Ingenieuren, die Leistungsfähigkeit von Echtzeit-Raytracing, Denoising und DLSS zu nutzen, um atemberaubende fotorealistische Renderings zu erstellen.

Skalierbarkeit mit mehreren Grafikprozessoren

NVIDIA NVLink-Brücke

Bei Konfigurationen mit mehreren Grafikprozessoren ermöglicht NVLink die Skalierung von Arbeitsspeicher und Leistung durch professionelle Anwendungen. Durch das Low-Profile-Design, das in eine Vielzahl von Systemen passt, ist es möglich, zwei Quadro A6000 mit NVIDIA NVLink-Brücken zu verbinden. So wird eine Bandbreite von bis zu 112 Gigabyte pro Sekunde (GB/s) und ein Gesamtvolumen von 96GB GDDR6 Grafikspeicher erreicht, um speicherintensive Workloads bewältigen zu können.

NVIDIA NVLink-Brücken

Erste Schritte mit NVIDIA RTX- und Quadro-Lösungen

Finden Sie einen NVIDIA Design- und Visualisierungspartner oder sprechen Sie mit einem Spezialisten über Ihre beruflichen Anforderungen.