MEHRERE VIRTUELLE NVIDIA-GPUs

Leistungsschub für virtuelle GPUs

DIE VORTEILE MEHRERER vGPUs

Virtuelle GPUs (vGPUs) von NVIDIA können nun in einer einzelnen virtuellen Maschine (VM) eingesetzt werden, um die Anwendungsleistung zu skalieren und Produktions-Workflows erheblich zu beschleunigen.

FUNKTIONSWEISE

Mit der NVIDIA vGPU-Software kann jeder VDI-Nutzer (Virtual Desktop Infrastructure) die Vorteile einer NVIDIA-GPU nutzen.

GPU Sharing

Für leichtere Workloads können mehrere virtuelle Maschinen (VMs) GPU-Ressourcen mit der Software für virtuelle GPUs von NVIDIA gemeinsam nutzen. 

GPU Aggregation

Für größere Modelle und immer anspruchsvollere Workflows ermöglichen es die NVIDIA Quadro® Virtual Desktop Workstation (vDWS) und die NVIDIA Virtual Compute Server(vComputeServer)-Software, mehrere GPUs einer einzelnen VM zuzuweisen.

Peer-to-Peer Computing

NVIDIA® NVLink ermöglicht eine schnelle, direkte GPU-zu-GPU-Verbindung, die eine höhere Bandbreite für Systemkonfigurationen mit mehreren GPUs bietet als herkömmliche PCIe-basierte Lösungen.

Nutzen Sie die Vorteile, um Ihre Arbeitsabläufe zu beschleunigen

Deep-Learning-Modelle mit mehreren GPUs schneller trainieren

Ein Trainings-Workload für Deep Learning, der auf dem TensorFlow ResNet-50 mit Mixed-Precision ausgeführt wird, kann mit mehreren NVIDIA V100-GPUs und der NVIDIA vComputeServer-Software bis zu 50-mal schneller ausgeführt werden als auf einem Server, der nur mit CPUs arbeitet. Darüber hinaus läuft die Ausführung dieses Workloads in einer Hypervisor-basierten virtuellen Umgebung mit NVIDIA vComputeServer mit einer nahezu gleichen Leistung ab wie die Ausführung desselben Workloads in einer Bare-Metal-Umgebung. 

LEISTUNG FÜR DEEP-LEARNING-TRAINING

Bis zu 50-mal schneller mit NVIDIA vComputeServer und V100

Beschleunigen Sie die Markteinführungszeit und arbeiten Sie mit größeren und komplexeren Modellen

Im Vergleich zur rein CPU-basierten Nutzung laufen Entwicklungssimulationen, die mit mehreren NVIDIA-Grafikprozessoren mit Quadro vDWS betrieben werden, bis zu siebenmal schneller, flüssiger und sicherer. In einigen Fällen können sie, verglichen mit einer rein vCPU-basierten Lösung, wesentlich kostengünstiger ausgeführt werden. Mehrere vGPUs ermöglichen eine exponentiell schnellere Verarbeitung mit Modellen mit höherer Genauigkeit in einer VDI-Umgebung.

Ansys Fluent Computational Fluid Dynamics (CFD)

Tests wurden durchgeführt auf einem Server mit 2x Intel Xeon Skylake (6148 2,4 GHz Turbo–3,6 GHz), NVIDIA Quadro vDWS-Software, Tesla V100-GPUs mit einem Profil von 32Q, Treiber: 410.53, 256 GB RAM, CentOS 7.4 (64 bit). Benchmark-Modell: Wassermantel-Modell, Unsteady RANS, Innenströmung, Flüssigkeit: Wasser, Größe 4, 20 Zeitschritte

Abaqus/Standard 2018 Elastomerlagermodell

Tests wurden durchgeführt auf einem Server mit 2x Intel Xeon Skylake-CPUs (Xeon 6148 2,4 GHz 32-Core), NVIDIA Quadro vDWS-Software, Tesla V100-GPUs mit einem Profil von 32Q, Treiber: 410.53, 256 GB vRAM, CentOS 7.4 (64 bit). Benchmark-Modell: ~450–550 TFLOPs, 5,9 M DoF, hochgradig nichtlineare Statik, axialsymmetrisches Modell mit nicht axialsymmetrischer Belastung und Drehung, Direct Sparse-Solver (Modell: SIMULIA)

Finden Sie die Zeit, um Ihre Arbeit zu perfektionieren

Rendern Sie fotorealistische Szenen bis zu viermal schneller – von überall aus. Designer können so mehr Iterationen in noch kürzerer Zeit ausführen.

SOLIDWORKS Visualize (IRAY)

Tests wurden durchgeführt auf einem Server mit 2x Intel Xeon Gold-CPUs (6154 3,0 GHz), 512 GB RAM, RHEL 7.5, NVIDIA Quadro vDWS-Software, Tesla V100-32Q, Treiber: 410.39, 256 GB RAM, Windows 10 x64 RS3

Blender Cycles (CUDA) Render Time

Tests wurden durchgeführt auf einem Server mit 2x Intel Xeon Gold-CPUs (6154 3,0 GHz), 512 GB RAM, RHEL 7.5, NVIDIA Quadro vDWS-Software, Tesla V100-32Q, Treiber: 410.39, 256 GB RAM, Windows 10 x64 RS3

Auf Simulation basierte Produktentwicklung revolutioniert die Entwicklungssimulation und die Möglichkeit, mehrere GPUs zu skalieren, setzt dem Ganzen die Krone auf. Mit der neuesten NVIDIA vGPU (Quadro vDWS) können unsere Nutzer schneller, flüssiger und sicherer arbeiten – von überall aus. In einigen Fällen kann sogar eine wesentliche Kostenersparnis gegenüber einer rein vCPU-basierten Lösung erzielt werden.

– Sumit Sathe, Leitender Softwareentwickler bei ANSYS

 

Die Flexibilität der neuen Multi-GPU-Funktion bei NVIDIA Quadro vDWS ermöglicht den Nutzern von SOLIDWORKS Visualize neues leistungsstarkes Rendern. Durch die nahezu lineare Leistungsskalierung können sie ihre Entwürfe auf professionellen virtuellen Workstations mit Blitzgeschwindigkeit iterieren – so können unsere Kunden in kürzester Zeit das bestmögliche Ergebnis erzielen.

– Brian Hillner, Product Portfolio Manager bei SOLIDWORKS

Inspiration ist überall. Nutzer von Autodesk Maya können jetzt bis zu vier NVIDIA Tesla-GPUs in einer einzigen virtuellen Maschine verwenden. Dadurch kann die Workstation noch schneller fotorealistische Szenen kreieren und rendern – unabhängig vom Zeitpunkt und Aufenthaltsort unserer Kunden.

– Chris Vienneau, Senior Director (Medien & Unterhaltung) bei Autodesk

ERFAHREN SIE, WIE SIE VON DER MULTI-vGPU PROFITIEREN KÖNNEN

Versionshinweise und Anforderungen für das Produkt anzeigen

INDUSTRIEANWENDUNGEN FÜR MULTI-vGPU-TECHNOLOGIE

Öl und Gas

Seismische Interpretation, Stimulation

Fertigung

Simulation, Entwicklung und Design

Bundesbehörden

Simulation und Training

Rendern, Entwicklung und Design

VIRTUELLE NVIDIA-GPUs KAUFEN